Port Ellen Malt Whisky Distillery (Schottland) Brennerei Steckbrief

Eingetragen bei: WHISKYpedia, WHISKYpedia Brennereien | 0

Port Ellen Distillery

Die Islay Single Malt Whiskys der Port Ellen Distillery sind seit ihrer Schließung im Jahr 1983 hoch gehandelte Ikonen geworden. Diese besondere Rauchigkeit unterscheidet sich deutlich vom Rest der Nachbarn Laphroaig, Lagavulin und Ardbeg, die ebenfalls auf der Südseite der Insel beheimtet sind . Dieser starke maritime geschmackliche Ausdruck mit leichten Noten von Zitronen, dazu eine gute Öligkeit und etwas Teer und einer fülligen Textur geben dem Port Ellen seine eigene Note.

Für viele schottische Whiskyliebhaber war es ein Schock zu hören dass nach über 150 Jahren Schluss ein sollte mit diesem ikonsichen Scotch.



Port Ellen Fakten im Überblick

 

Region

Schottland, Islay


Whisky-Gattung

Malt Whisky


Status

In Betrieb


Gründung

1825


Marken

Port Ellen


Nachbarn

Ardbeg

Lagavulin

Laphroaig


Port Ellen Produktionsdaten im Detail

Hierzu folgen noch weitere Informationen …


Port Ellen Geschichte

Die Port Ellen Distillery wurde als die letzte 1824 von vier Malt Whisky Hersteller an der Südküste der Isle of Islay eröffnet. Sie trägt den Namen der gleichnamigen Ortschaft an dessen Ortrand sie auch steht und bis 1983 produzierte. Gebaut wurde Port Ellen im Auftrag von Alexander Mackay auf dem Gelände einer Mälzerei, die wohl zu diesen früheren Tagen all die umliegenden illegalen Brennereien mit Malz belieferte. Nach der Schließung von Port Ellen Anfang der 1980er Jahre operierte Port Ellen auch noch munter weiter als Mälzerei, um ihre Kunden mit feinem Malz zu versorgen. Darunter ist die konzerneigene Caol Ila Distillery auf der Insel oder auch Kilchoman.

Im Jahr 1836 wurde es schwierig für Mr. Mackay und die Brennerei wurde durch den jungen erste 21 Jahre alten John Ramsay übernommen. Dessen Onkel Mr. Ebenezer hatte große Erfahrung als Destillateur auf dem Festland und unterstützte das Vorhaben seines Neffen. Der quirlige Ramsay passte auch genau in die Zeit, denn er wurde durch sein Engagement Partner von Walter Frederick Campbell dem Eigentümer von Islay. Die beiden etablierten eine Fährlinie zwischen dem Festland und dem Anleger Port Ellen, aus dem später ein Fährhafen wurde. Damit wurde auch viel in Sachen Whisky getan mit der Etablierung einer Möglichkeit zur Belieferung von Waren für die Fertigung und Abtransport der Destillate.


Port Ellen Eigentümer

Derzeitiger Eigentümer

Diageo

1997 bis heute


Frühere Eigentümer

  • 1986 bis 1997 – United Distillers
  • 1925 bis 1986 – Distillers Company Limited
  • 1920 bis 1925 – John Dewar & Sons und James Buchanan & Company
  • 1836 bis 1920 . The Ramsey Family
  • 1825 bis 1836 – The MacKay Family

 


Port Ellen Timeline

1825

Alexander Mackay gründet Port Ellen

1836

Die Pacht wird durch John Ramsay übernimmen

1869

W.P. Lowrie werden Verkaufsvertreter von Port Ellen

1920

The Ramsay Familie verkaufen die Geschäfte an die Port Ellen Distillery Co.

1925

Die DCL übernimmt Port Ellen

1930

Schließung der Brennerei

1967

Die Fertigung läuft wieder an

1973

Für die Brennerei wird eine Drum Malting installiert

1983

Port Ellen wird endgültig geschlossen

2017

Der Eigentümer Diageo publiziert Pläne die Port Ellen und Brora Brennerei wieder zu eröffnen


 

Hinterlasse einen Kommentar