Royal Brackla Malt Whisky Distillery (Schottland) Brennerei Steckbrief

Eingetragen bei: WHISKYpedia, WHISKYpedia Brennereien | 0

Royal Brackla Distillery

Die Highland Whisky Brennerei hat eine große Historie als Malt Lieferant für Blended Scotch Whisky Marken. Kein geringerer als Andrew Usher, der Man dem man historisch dokumentiert einen der ersten Blended Whiskys kreiert zu haben, steigt mit in das Unternehmen ein. Natürlich war sein Ansinnen auch Royal Brackla Spirituosen für sein Eigenprodukte zu verwenden.

Die Brackla Produkte sind in ihrer Geschichte intensive Geschmackgeber für viele Blended Produkte gewesen für Johnnie Walker oder Dewar´s.

Ganz in der Nähe der Brennerei liegt auch das berühmte Cawdor Castle in dem in früheren Tagen nach William Shakespeare angeblich Macbeth den König Duncan ermordete.



Royal Brackla

Kurioses über Royal Brackla

Es gibt die Legende über das traditionsreiche Gegend um Cawdor Castle welches eng mit der Tragödie Macbeth von William Shakespeare verbunden ist. Das Schloss war in längst vergangener Zeit der Ort in dem die Tragödie und der Tod Duncans durch die Hand von Macbeth. Jedoch wurde das Schloss erst 300 Jahre gebaut.

Royal Brackla Fakten

 

Region

Schottland, Highlands


Whisky-Gattung

Malt Whisky


Status

In Betrieb


Marken

Royal Brackla


Nachbarn

Benromach

Dalles Dhu

Millburn

Tomatin

 


Royal Brackla Geschichte

Der Gründer der Brennerei hieß Captain Willian Fraser of Brackla. Dadurch geht auch hervor wie die Whisky Brennerei im Jahr 1812 zu ihren Namen kam. Die ersten zwanzig Jahre führte sie auch durchgängig den Namen Brackla bis die Eigentümer im Jahr 1835 zum Lieferant des englischen Königshaus unter König William IV. wurde. Dadurch durfte das Unternehmen fortan das Royal zum Namen tragen, ähnlich wie bei der Royal Lochnagar Distillery in der Nähe von Balmoral Castle. Viktoria wurde auch schon zwei Jahre Königin da William IV. durch einen Lungenentzündung starb.

Die Destillerie blieb auch durchgängig in den Händen der Familie Fraser bis sie 1898 an John Mitchell & James Leict aus Aberdeen verkauft wurde.

1926 übernahm John Bisset & Co Ltd. Royal Brackla und verkaufte 1943 während des 2. Weltkrieg an die Scottish Malt Distillers (SMD).

In den Jahren 1965/66 wurde die Brennerei generalüberholt und umgebaut bei dem die Pot Stills von der Direktbefeuerung und innenliegende Heizung umgebaut wurde.


Royal Brackla Timeline

 

1812

Captain Willian Fraser of Brackla gründet die Brennerei

1898

John Mitchell & James Leict kaufen die Destillerie

1926

Übernahme durch John Bisset & Co Ltd.

1943

Verkauf an die SMD

1965

Größere Umbauarbeiten

 


Whisky Produktion

Bei Royal Brackla

 

 

Hinterlasse einen Kommentar