Dallas Dhu Malt Whisky Distillery (Schottland) Brennerei Steckbrief

Eingetragen bei: Whisky Brennereien, WHISKYpedia | 0

Dallas Dhu Distillery

Heute wirkt die geschlossene Dallas Dhu Distillery wie ein kleines Museum. Die leider geschlossene Brennerei liegt etwa einen Kilometer südlich vom Ortsrand der kleinen Stadt Forres, in der die Benromach Brennerei agiert. Der berühmte Architekt Charles C. Doig, der auch die Daluaine, Aberlour und Ardbeg Destillerien plante, legte auch bei Dallas Dhu sein Wissen in die Wagschale.

Die Produkte der geschlossenen Speyside Firma sind heute mehr als rar. Wer in die Lage versetzt wird einen Malt von Dallas Dhu zu genießen sind das meist süß-fruchtige Aromen mit etwas Honig, einer wunderbaren Öligkeit und tollen Torfrauch.



Dallas Dhu Kurios

Als kurios


Dallas Dhu Fakten

 

Region

Schottland, Speyside


Whisky-Gattung

Malt Whisky


Status

In Betrieb


Marken

Dallas Dhu


Nachbarn

Benromach

Glenburgie

Miltonduff

 


Dallas Dhu Geschichte

Ganz zum Ende des auslaufenden 19. Jahrhundert engagierte der Unternehmer Alexander Edward den legendären Brennerei Architekten Charles Doig um eine neue Whisky Produktion in der Speyside zu errichten. Edwards hatte schon zuvor die Aultmore, Craigellaiche und Benromach bauen lassen.

Aber schon eni Jahr nach dem Bau (1899) verkaufte der an Wright & Greig, die eine Marke Namens Roderick Dhu besassen.

Schließlich übernahmen die Benmore Distillers das Unternehmen, die wie viele andere schottische Destillerien in die Hände der DCL gerieten, dies war im Jahr 1929.


Dallas Dhu Timeline

 

1898

Als eine der letzten wird die Brennerei im 19. Jahrhundert gebaut

1983

Schließung und Verkauf an Historical Scotland

 


Whisky Produktion

Im Jahr 1986 wurde die Whisky Brennerei geschlossen und später an Historic Scotland verkauft. Diese eröffneten Dallas Dhu wieder, jedoch als schön gepflegtes Museum.

Seit 2017  mehren sich die Stimmen wieder dass es zu einer Wiedereröffnung kommen könnte.

Hinterlasse einen Kommentar