Glengoyne Malt Whisky Distillery (Schottland) Brennerei Steckbrief

Eingetragen bei: Whisky Brennereien, WHISKYpedia | 0

Glengoyne Distillery

Die Glengoyne Brennerei liegt nördlich von Glasgow und ist für die Besucher aus dem zentralen Speckgürtel von Schottland gut erreichbar. Kurios dabei ist die einzigartige Lage, da die Brennerei und Lagerhäuser zwischen Highland und Lowlands getrennt sind. Schon lange von der offiziellen Legalisierung der Destillerie unter dem Namen Burnfoot of Dumgoyne wurde an diesem Ort schwarz und illegal gebrannt.

Glengoyne ist genau die Malt Whisky Brennerei in Schottland, die ihre Pot Stills am langsamsten für die Destillation anfährt, da dadurch die meisten und wichtigsten Aromen im Destillat gebunden bleiben. Auch interessant ist die Methode zur Destillation der Spirituosen. Hoch auf einer Empore stehen drei kupferne Brennblasen, die sich in eine Wash Still und zwei Spirit Stills aufteilen.

Eine weitere Besonderheit ist die Verwendung von ausschließlich ungetorftes Malz für die Brände, wodurch die natürlichen Aromen deutlich besser zur Geltung kommt. Obwohl mehrere Arten an Fässern zur Verwendung kommen sind die Spanischen Sherry Butts doch das Besondere was die gereiften Glengoyne Produkte zu etwas ganz besonderm macht.

Die gereiften Produkte zeigen geschmacklich eine wunderbare Dichte und Öligkeit mit tollen Trockenfruchtaromen. Die Whiskys sind süß und absolut rauchfrei mit apfelähnlichem Einfluss und wie man im Schottischen gerne sagt, der Geschmack nach Christmas Pudding.



Zu den Glengoyne Whisky Produkten ...

Es gibt mehrere historischen Übersetzungen für die Brennerei. Der Name Glengoyne bedeutet soviel wie „Tal des Pfeils“ oder „Tal der Wunde“ oder laut der Destillery selbst das „Tal der Wildgänse“.


Hinterlasse einen Kommentar