The Chita Grain Whisky Distillery (Japan) Brennerei Steckbrief

Eingetragen bei: WHISKYpedia, WHISKYpedia Brennereien | 0

The Chita Distillery

Die japanische Chita Distillery verwendet hauptsächlich Maiskörner (Grain) und einen kontinuierlichen Mehrsäulen-Destillationsprozess und stellt damit drei Arten von Getreide-Whiskys her.

Gerne nennt man diese Technologie auch Continuous Destillation, die um 1930 durch Robert Stein und später Aeneas Coffey jeweils getrennt voneinander in Schottland patentiert wurde. Dadurch besteht die Möglichkeit Spirituosen wesentlich effizienter, hochprozentiger und auch kostengünstiger zu produzieren.

Der Heavy-Type-Grain-Whiskey wird über nur zwei Säulen destilliert, der Medium-Typ über drei Säulen und der leichteste Clean-Type über vier Säulen. Diese Vielfalt ist unter Grain Whisky Brennereien selten, da die meisten nur einen schweren Typ produzieren.

Aufgrund ihrer außergewöhnlichen Geschmeidigkeit und Ausgeglichenheit werden The Chita Grain Whiskys traditionell als „Dashi“ oder Brühe verwendet, die die Harmonie in Suntory’s berühmten Blended Whiskys verstärken. Durch jahrelange Forschung und Innovation haben die Grain Whiskys der Chita Distillery eine unübertroffene Raffinesse und Komplexität erreicht, die ihren Höhepunkt im The Chita Single Grain Whisky gefunden haben.



The Chita Fakten im Überblick

 

Region

Japan, Präfektur Aichi


Whisky-Gattung

Grain Whisky


Status

In Betrieb


Gründung

1972


Marken

The Chita


Nachbarn

Aioi Unibio

Gyokussendo

Hakushu

The Yamazaki


The Chita Produktionsdaten im Detail

Suntory’s Chita Grain Distillery kreiert drei Arten von Grain Whisky aus Mais. Die drei Variaten sind der Saubere der 4-fach gebrannt wird, der mittelschwere wird 3-fach gebrannt und der schwere nur 2-fach.

 

 

Die Reifung erfolgt in Eichenfässern in der einzigartigen Klima- und Naturbedingungen Japans von Omi und Hakushu. Die Brennerei verwendet dazu amerikanischen Weißeichenfässern (Quercus Alba) die zu einer tollen Geschmacksvielfalt über die Jahre der Reifung beiträgt.

 


 

Hinterlasse einen Kommentar