Dalwhinnie Malt Whisky Distillery (Schottland) Brennerei Steckbrief

Eingetragen bei: WHISKYpedia, WHISKYpedia Brennereien | 0

Dalwhinnie Distillery

Die Whiskys von Dalwhinnie sind wunderbar aromatisch mit einem feingliedrigen Highland Charakter. Es sind wunderbar klassische Single Malts mit einem nicht allzu schweren Charakter und dennoch zeigt dieser Highlander seine Traditionalität mit honigtönigen Heidekrautnoten und schöner Süße. Dazu gesellt sich immer ein minimaler Anteil von Rauch.



Zu den Dalwhinnie Whisky Produkten ...

Kurioses über Dalwhinnie

Dalwhinnie ist traditioneller Knotenpunkt und Versammlungsort in den Western Highlands und nachweislich der kälteste Ort in ganz Großbritannien mit einer Durchschnittstemperatur von 6˚C. 


Dalwhinnie Fakten

 

Region

Schottland, Highlands


Whisky-Gattung

Malt Whisky


Status

In Betrieb


Marken

Dalwhinnie


Nachbarn

Aberfeldy

Blair Athol

Edradour


Dalwhinnie Geschichte

Der schottische Whisky Boom im auslaufenden 19. Jahrhundert ist in vollem Gange und die drei Gründer Alexander Mackanzie, John Grant und George Sellar arbeiten an der Strathspey Distillery.

Der neue Besitzer John Somerville & Co. zusammen mit AP Blyth & Sons geben der Brennerei den Namen Dalwhinnie.

Das neue Jahrhundert bringt gerade erst an als 1905 schon der nächste Besitzerwechsel ansteht mit Cook & Bernheimer damals Amerikas größtem Brennerei Betreiber. Dalwhinnie wird dabei in einer Auktion für nur 1.250 Pfund versteigert.


Dalwhinnie Timeline

 

1897

Alexander Mackanzie, John Grant und George Sellar gründen die Strathspey Distillery

1898

Die Produktion startet schon unter finanziellen Schwierigkeiten und im selben Jahr wird die Brennerei verkauft

1905

Dalwhinnie wird bei einer Aktion an den die Amerikaner Cook an Bernheimer versteigert

1919

Die Firma Macdonald Greenles & Williams kaufen Dalwhinnie

1926

Der Besitzer wird durch die DCL übernommen und die Dalwhinnie Lizenz wird innerhalb des Konzern an James Buchanan & Co. übertragen

1934

Ein großes Feuer zwingt Dalwhinnie zur Schließung

1938

Dalwhinnie startet die Produktion wieder

1968

Die eigenen Floor-Maltings werden geschlossen



Whisky Produktion

Dalwhinnie ist wie das Sonnenlicht auf dem blühenden Heidehonig an den Hängen der Highlandregion. Die Brennerei liegt sowohl remote und ist gleichzeitig sehr gut erreichbar an der Nordsüd-Route zwischen Inverness und dem südlichen Speckgürtel von Glasgow, Stirling und Edinburgh.

Keine andere Whisky Brennerei nutzt das Wasser des Lochan an Doire Uaine, der “Loch of the green thicket“, in dem sich der pure und schmelzende Schnee und reinstes Regenwasser treffen. Ein feines und reines schottisches Wasser das wohl mit ein ausschlaggebender Grund für die Süße und Honignoten der Dalwhinnie Single Malts sind.

 

 

Dalwhinnie Whisky Brennerei Aussenansicht 1 Juni 2016
Dalwhinnie Whisky Brennerei Aussenansicht 1 Juni 2016

Produkte & Geschmacksprofil

Bei den Produkten von Dalwhinnie handelt es sich um einen fruchtigen und würzigen Typ zugleich zugleich. Der weiche und nicht zu schwere Charakter unterstreicht nochmals die Wertigkeit der Highland Whisky Region. Und dies darf man fast wörtlich nehmen, da Dalwhinnie in den Central Highlands liegt, zu den höchst gelegenen Malt Whisky Erzeugern Schottlands zählt. Die Destillerie Dalwhinnie liegt in Sichtweite der Haupt-Nordsüdroute durch Schottland an der vielbefahreren A9. Durch diese exponierte Lage fungiert Dalwhinnie zusätzlich als landesweite Wetterstation, um meinst den kältesten Ort im Land zu bestätigen.

Der Dalwhinnie 15 Jahre gehörte schon mit der Einführung der Classic Malt Serie, die sechs Abfüllungen aus den sechs typischen Regionen Schottland beinhaltet,  zur ersten Stammbesetzung von Anfang an. Und daran hat sich bis heute nichts geändert. Der 15-jährige ist ein Muss für alle Single Malt Whisky Liebhaber.

Dalwhinnie 15 Jahre Whisky Brennerei Kiln Juni 2016
Dalwhinnie 15 Jahre Whisky Brennerei Kiln Juni 2016

Dalwhinnie Whiskys reifen hauptsächlich in Ex-Bourbon Fässern aus Nordamerikanischer Weißeiche. Einige Sorten wie die bekannte Distillers Edition erhält ein zusätzliches Finishing oder Nachreifung in ehemaliger Oloroso Sherryfässern, die dem Produkt zusätzliche Tiefe mit einer tollen Süße und einer Erweiterung der Palette mit Trockenfrucht-Aromen verleihen.

Eine weitere sehr leckere Variante ist der Dalwhinnie Winters Gold. Dabei handelt es sich um einen gereiften Brand mit besonderen Eigenschaften durch die Herstellung des Destillat. Der Hersteller gibt an diese Ausführung nur im kalten Winter zu destillieren. Da die Rückkondenstation des noch gasförmigen Alkohol in den flüssigen und hochprozentigen Zustand in den einzigartigen und aussen aufgebauten Worm-Tubs stattfindet, erhält man damit ein sehr reines Destillat.

Dalwhinnie Winters Gold Whisky Brennerei Worm Tubs Juni 2016
Dalwhinnie Winters Gold Whisky Brennerei Worm Tubs Juni 2016

 

Wie viele Malt Brennereien des Landes produziert auch Dalwhinnie als Arbeitspferd für den Konzern Diageo nicht nur reine Herstellerabfüllungen. Die ausdrucksstarken und aromareichen Malt Whiskies von Dalwhinnie werden auch gerne und bevorzugt für die konzerneigenen Blended Whiskies, wie den Black & White Blend als aromatische und geschmackliche Grundlage genommen.

Hausstil des Dalwhinnie: Fruchtig und würzig.



Besucherinformationen

 

Adresse

Dalwhinnie Distillery
Dalwhinnie, Inverness-shire
PH19 1AA Scotland
https://www.malts.com/en-gb/distilleries/dalwhinnie/