Roder Brennerei (Deutschland) Destillerie Steckbrief

Roder Brennerei

Die Brennerei Roder in Aalen-Wasseralfingen ist eine in 3. Generation von Frank Roder geführte Destilliere die anfänglich wie viele Spirituosenhersteller aus Baden-Württemberg Obst zu feinen Destillaten herstellte. Das Portfolio hat sich seit der Jahrtausendwende kräftig erweitert mit einem feinem Grain Whisky, Varianten von unterschiedlichen Likören und einem Dry Gin.



Zu den Roder Produkten im Shop ...

Roder Fakten im Überblick

 

Region

Deutschland, Baden-Württemberg


Whisky-Gattung

Grain Whisky

Gin


Status

In Betrieb


Gründung

1960


Marken

Roder


Nachbarn

Feller


Roder Produktionsdaten im Detail

Hierzu folgen noch weitere Informationen …


Roder Geschichte

Die Brennerei Roder entstand im Jahr 1960 durch Eugen Roder. Dieser erwarb ein gewerbliches Brennrecht und destillierte fortan Obst- und Kornbrände. Auf dem Grundstück der Brennerei in der Krummhalde, dem Teilort in Aalen-Wasseralfingen, legte Herr Roder schon in den 1950er Jahren eine ausgedehnte Obstplantage an um die Eigenversorgung mit unterschiedlichen Varianten an Früchten garantieren zu können.

Ab dem Jahr 1972 wurde die Roder Brennerei vom blinden Josef Roder übernommen. Dieser betrieb trotz seines Handikap eigenständig die Fertigung weiter. 

Seit 1999 wird die Brennerei Roder in 3. Generation von Frank Roder geleitet, der den Beruf des Brennmeisters erlernte.

Ab 2007 wurde unser Sortiment um den limitierten “Suebisch Whisky” erweitert.

 


Roder Eigentümer

Aktueller Eigentümer

Frank Roder

1999 bis heute


Frühere Eigentümer

  • Seit 1060 – Roder Familie

 


Roder Stationen

1960

Eugen Roder sen. erwirbt ein gewerbliches Brennrecht und stellt Obst- und Kornbrände her

1999

Frank Roder übernimmt die Brennerei in Aalen und erweitert die Palette nach und nach Richtung Whisky, Likören und Gin

 

 


 

Hinterlasse einen Kommentar