New Midleton Malt und Grain Whiskey Distillery (Irland) Brennerei Steckbrief

Eingetragen bei: WHISKYpedia, WHISKYpedia Brennereien | 0

New Midleton Distillery

Auf einen einfachen Nenner gebracht ist die New Midleton Distillery in der gleichnamigen Kleinstadt Midleton die fast alleinge Whiskey-Macht in ganz Irland. Warum und wie kam es soweit? Im Jahr 1966 machten die letzten verbliebenen irischen Whiskey Brennereien den Offenbarungseid – aufgeben oder zusammenschließen. Es waren die drei John Power & Son, John Jameson & Son aus Dublin und die Cork Distilleries Company (die die Old Midleton besaßen) die sich in der Folge zu den Irish Distillers zusammenschlossen um überleben zu können.

Sie beschlossen ihre bisherigen Standorte zu schließen und und einen Neuanfang im Süden der Grünen Insel zu starten. 1975 begann die Produktion in der heute als Old Midleton Distillery bekannt gewordenen Brennerei. Dieser Teil ist heute auch für Besucher zugänglich und als Jameson Experiance bekannt.

Die direkte Erweiterung der Geländes, jedoch nicht zugänglich für die Öffentlichkeit, ist heute die New Midleton Distillery. Auf diesem großen Gelände stellen die Irish Distillers sowohl Grain wie auch Malt Whiskey her. Bis in das Jahr 2013 schaffte es die Destillerie auf 30 Mio. Liter frisch produzierten Alkohol per anno. Und das ist noch nicht alles nach der Erweiterung schafft es Midleton auf eine Produktionsmenge von 60 Mio. Liter Alkohol.



Zählt man die Monate es einzigen Jahres von Januar bis Dezember fließen übertragen vom 01. Januar bis Ende November alleinig Jameson Irish Whiskeys durch die diversen Grain und Malt Brennblasen der Mega-Destillerie. Der französische Eigentümer Pernod Ricard brachte die schwächelnde irische Marke wieder nachhaltig zum Weltruhm. 



Video

 

 

Hinterlasse einen Kommentar