Glenglassaugh Malt Whisky Distillery (Schottland) Brennerei Steckbrief

Eingetragen bei: WHISKYpedia, WHISKYpedia Brennereien | 1

Glenglassaugh Distillery

Glenglassaugh ist eine wahre „Coastal“ Malt Whisky Distillery in den schottischen Highlands gelegen. Die Brennerei liegt etwas ausserhalb der kleinen Ortschaft Portsoy und sollte eigentlich zur Speyside Region dazu zählen wird aber zu den Highlands gerechnet. Die nächsten gelegenen Brennereien sind Glen Deveron und Banff.

Die spätviktorianische Glenglassaugh Malt Whisky Brennerei wurde 1907 geschlossen und eingemottet. Es sollte bis in das Jahr 1960 dauern bis die Produktion wieder anlief.

Bei der Anfahrt erkennt man schon von weitem die großen Warehoueses oberhalb des Meeres. Auch die gesamte Brennerei gibt dem Besucher sofort seinen abgelegenen „remote“ Standort. Etwas weiter westlich fließt der River Spey in die Nordsee und ostlich bei Banff schlängelt sich der River Deveron auf zur Nordsee.


 


Zu den Glenglassaugh Whisky Produkten ...

Interessantes zu Glenglassaugh


Glenglassaugh Fakten

Region

Schottland, Highlands


Whisky-Gattung

Malt Whisky


Status

In Betrieb


Marken

Glenglassaugh


Glenglassauch Geschichte

Der Bau von Glenglassaugh startete im Jahr 1873 auf der Craig Mills Farm und die Fertigstellung war zwei Jahre später. Aufgebaut wurde sie als Glenglassaugh Distillery Company durch den lokalen Wein & Spirituosenhändler James Moir.

 


Glenglassauch Timeline

 

1873

ames Moir ein lokaler Wein & Spirituosenhändler gründet die Brennerei

1892

Glenglassaugh wird von den Highland Distillers übernommen

1907

Die Brennerei wird eingemottet

1960

Nach über 50 Jahren an Stillstand wird Glenglassaugh nochmals vollständig neu aufgebaut

1986

Glenglassaugh wird wieder eingemottet

2008

Die Scaent Group kauft die Brennerei für 5 Mio. Pfund


Wissenswertes über Glenglassaugh

Bei Glenglassaugh ist es doch etwas aufwändiger wichtige und relevante Daten über die Brennerei zu finden.

One Response

Hinterlasse einen Kommentar