Roe & Co. Whiskey Distillery (Irland) Brennerei Steckbrief

Eingetragen bei: Whisky Brennereien, WHISKYpedia | 0

Roe & Co. Distillery

Alles begann im Jahr 1757 mitten in Dublin als George Roe eine kleine Brennerei kaufte. Binnen der folgenden dreißig Jahre baute er das Unternehmen zum zweitgrößten Whiskey-Produzenten Europas auf.

Die Gründe mögen vielschichtig gewesen sein und mit Überkapazitäten und der Prohibition in den USA zusammenhängen, leider wurde die Georgo Roe Distillery im Jahr 1926 geschlossen.

 



Mitten in Dublin, am St. James Gate, und in unmittelbarer Nachbarschaft entsteht seit 2017 die Roe Distillery. Die 1757 durch George Roe gegründete Brennerei direkt am selben Ort war bis Ende des 19. Jahrhundert einer der größten irischen Whiskey-Produzenten der Grünen Insel. 


Roe & Co. Fakten

Region

Irland, Dublin


Whisky-Gattung

Irish Whiskey


Status

Im Bau bis 2019


Marken

Roe & Co.


Roe & Co. Geschichte

Noch ist alles Geschichtlich und in der Vergangenheit der der neuen George Roe Irish Whiskey Brennerei am St. James Gate zu Dublin. Stand 2017 sind die internen Planungen von Diageo für die neue Whiskey Destillerie direkt am betagten St. Patricks Tower fortgeschritten und die ersten frischen Spirituosen sollen schon im Laufe des Jahres 2019 durch die Destillationsapperate fließen.

 


Roe & Co. Timeline

 

1757

George Roe kauft eine Brennerei in der Thomas Street von Dublin direkt gegenüber der jungen Guinness Brauerei.

1823

Expansionen der Brennerei und Herstellung des einzigartigen Dublin Pot Still Whiskey vornehmlich für die Export-Märkte USA, Canada, Australien und England.

1755

Start zum Bau der St. Patricks Windmill, heute besser bekannt unter dem Namen St. Patricks Tower und Teil des Guinness Gelände am St. James Gate. Sie war damals die größte Windmühle Europas und diente zur Stromerzeugung und Mühle für die Roe Distillery.

1871

Henry Roe spendet die nächsten sieben Jahre insgesamt 230.000 Pfund für die Renovierung der Christ Church Cathedral.

1887

Die Produktion ist derart angewachsen dass die Roe Whiskey Distillery die zweitgrößte Brennerei Europas wird. Insgesamt werden 2 Millionen Gallonen (9 Millionen Liter) Whiskey pro Jahr produziert.

1891

Die Iren spüren den aufkommenden Druck von günstigem Scotch Whisky am Markt. Auch ein Grund für die Fusion mit der Dublin Distilling Company von William Jameson sowie der Dublin Whiskey Distillery. Das Jahr ist nicht eindeutig belegt somit könnte es auch 1899 gewesen sein. Zusammen erreichen sie nun eine Produktionsmenge von 15 Mio. Liter Spirituosen im Jahr.

1926

Die Brennerei wird geschlossen. Gründe sind einerseits deutliche Überkapazitäten und anderseits die andauernde Prohibition in den USA einem der wichtigsten Absatzmärkte. Dennoch dauert es gut 20 Jahre bis alle reifenden Fässern in den Lagerhäusern verkauft sind.

2017

Markeninhaber Diageo, auch Eigentümer der Biermarke Guinness am St. James Gate von Dublin, gibt bekannt eine neue Roe & Co. Distillery am gleichen Ort wie früher bauen zu wollen. Dazu werden bis 2019 insgesamt 25 Mio. Euro in das Vorhaben investiert.

2019

Geplante Eröffnung der Roe & Co. Distillery am St. James Gate in Dublin.


Hinterlasse einen Kommentar