Parkmore Malt Whisky Distillery (Schottland) Brennerei Steckbrief

Eingetragen bei: WHISKYpedia, WHISKYpedia Brennereien | 0

Parkmore Distillery

Die Parkmore Speyside Distillery liegt in direkter Nähe der Glenfiddich und Balvenie Malt Whisky Brennerei, alle in der Ortschaft Dufftown gelegen.

Während der Großteil der Malt Destillerien in Dufftown überlebten und auch heute noch einen wichtigen Dienst leisten, um hochwertigen Speyside Malt Whisky zu brennen, ist die Parkmore Distillery schon seit 1931 durchgehend still gelegt (silent).



Parkmore Fakten im Überblick

 

Region

Schottland, Speyside


Whisky-Gattung

Malt Whisky


Status

Geschlossen


Gründung

1894


Schließung

1931


Marken

Parkmore


Nachbarn

The Balvenie

Glenfiddich

Glendullan

Mortlach


Parkmore Produktionsdaten im Detail

Hierzu folgen noch weitere Informationen …


Parkmore Geschichte

Im Jahr 1894 wurde die Parkmore Brennerei durch die Parkmore Distillery Company gegründet. Dies war genau zwei Jahre früher als sich William Grant entschloss seinen Posten bei Mortlach aufzugeben und 1896 seine eigene Glenfiddich Distillery in direkter Nachbarschaft von Parkmore zu errichten.

Parkmore war auch eine der original „Seven Stills“ of Dufftown.

Durch den Pattsion Crash im ausgehenden 19. Jahrhundert wurden viele etablierte oder gerade neu eröffnete Whisky Brennereien wieder geschlossen. In diesen finanziell schwierigen Zeiten für Whisky Hersteller wurde Parkmore an den Whiskyhändler James Watson & Co aus Perth verkauft, der schon zwei Jahre zuvor die Glen Ord Highland Brennerei erwarb und dann 1920 sogar Pulteney in Wick (Northern Highlands).

1923 wurde dann James Watson & Co selbst ein Übernahmekandidat durch Buchanan-Dewar und John Walker & Sons. Der Händler aus Perth wurde für gewichtige 2 Mio. Pfund übernommen. Der Vertrag inkludierte die drei Brennereien von James Watson & Co, Glen Ord in den Highlands westlich von Inverness, die Pulteney in den Northern Highlands und die Speyside Brennerei Parkmore. Dazu kamen insgesamt acht Millionen an Gallonen reifer und alter Scotch Whisky in Eichenfässern! Die beiden übernehmenden Firmen Buchanan-Dewar und John Walker & Sons teilten sich darauf die Bestände untereinander auf.


Parkmore Eigentümer

Aktueller Eigentümer

The Edrington Group

1999 – bis heute


Frühere Eigentümer

  • 1988 bis 1999 – Highland Distillers
  • 1940 bis 1988 – Daniel Crawford & Son
  • 1925 bis 1940 – Distillers Company Limited
  • 1923 bis 1925 – John Dewar & Sons
  • 1900 bis 1923 – James Watson & Co
  • 1894 bis 1900 – Parkmore Distillery Co

 


Parkmore Timeline

1894

Gründung der Brennerei durch die Parkmore Distillery Co am Ortsrand von Dufftown

1900

James Watson & Co aus Perth kaufen die Brennerei

1923

John Dewar & Sons übernehmen die Leitung bei Parkmore

1925

Buchanan-Dewar der Eigentümer von Parkmore werden selbst durch die DCL übernommen

1930

Die Scottish Malt Distillers (SMD), ein Teil der DCL, übernehmen die Leitung

1931

Die Scottish Malt Distillers schließen Parkmore

1940

Die Lizenz von Parkmore geht an Daniel Crawford & Co., dennoch bleibt die Brennerei geschlossen

1988

Die Gebäude von Parkmore werden an die Highland Distillers zur Lagerung verkauft


 

Hinterlasse einen Kommentar