News – Japan bekommt zwei neue Whisky Brennereien

Eingetragen bei: News | 0

Mars Tsunuki und Akkeshi Brennerei

Nippon im Höhenflug, den Japan bekommt zwei neue Whisky Brennereien. Es ist die Mars Tsunuki Destillerie ganz im Süden des Landes und die Akkeshi Brennerei ganz im Norden auf Hokkaido. Und das sind keine neuen Projekte der zwei Großen Spirituosengiganten, Suntory und Nikka, sondern neue Produkte unabhängiger Anbieter. Spätestens durch den Big Bang von Suntory im Frühjahr 2014, mit der Übernahme des US-amerikansichen Giganten Beam Inc. für rund 16 MRD US-Dollar uns seinen Hauptmarken Jim Beam Bourbon, Maker´s Mark Bourbon, Sauza Teuqila und Courvoisier Cognac, ist japanischer Whisky in aller Munde und einem weltweiten Vertriebsnetz ausgestattet.

Mars Tsunuki Distillerie

Mars Tsunuki wird Japan´s südlichste Whisky Brennerei werden. Die Produktion soll schon im November 2016 in der Präfektur Kagoshima beginnen. Hombo Shuzo Co steht hinter dem Projekt, genau in der Region ihrer eigenen Gründung des Jahres 1872. Mars Tsunuki wurde für rund fünf Millionen Yen gebaut. Die Kapazität der Produktion soll bei knapp über 100.000 Liter reinem Alkohol liegen.

Die neue Mars Tsuniki Brennerei wird die gleiche Produktionsmenge haben wie ihre bereits seit 1985 agierende Schwesternbrennerei Mars Shinshu.

Akkeshi Destillerie

Die Hokkaido Akkeshi Destillerie gehört dem Eigner Kenten Co. Ltd., die durch Keiichi Toita vor Ort repräsentiert wird. Die Akkeshi Brennerei liegt im Osten der nördlichsten Insel Japans, der großen Hokkaido, auf der die Yoichi Malt Whisky Brennerei von Nikka schon seit 1934 ihre Dienste tut.

Akkeshi selbst liegt in einer schönen Naturszenerie auf der rauhen Insel mit viel Bergen und dem nahe gelegenen Meer. Die Gemeinsamkeit der geographischen Breite mit Schottland und Irland ist nicht abzustreiten oder zu verleugnen. Genau wie in den Ursprungsländern des Whisk(e)y gibt es auch auf Hokkaido genügend Torf und ein Klima um einen voluminösen Whisky mit Islay Stil zu produzieren. Und genau diesen wollen die japanischen Whisky Enthusiasten künftig produzieren.