Glühwein mit Whisky – Grundrezept

Eingetragen bei: REZEPTE, Trinken | 0

Das Grundrezept für den Glühwein mit leckerem Malt Whisky. Der Glühwein selbst hat seinen Urprung in der Antike. Unter dem Namen Conditum Paradoxum wurde er zu damaliger Zeit bekannt. Im Kochbuch des Apicius wird dazu Honig mit etwas Wein eingekocht.

Einleitung und Warenkunde

Glühwein mit Whisky – Grundrezept. Der Glühwein hat seinen Usprung in der Antike. Er wurde unter dem Namen Conditum Paradoxum bekannt. Im Kochbuch des Apicius wird Honig mit etwas Wein eingekocht. Dazu werden die Gewürze Pfeffer, Mastixblätter die wohl dem heutigen Lorbeer entsprechen, dem Safran, gerösteten Dattelkerne und Datteln zusammen gemengt. Am Ende wird die Mischung mit zusätzlichem Wein nochmals verdünnt. Das Conditum Paradoxum ist dabei eine besondere und auch aufwendige Variante der römischen vina condita bzw. der vina piperata, mit Pfeffer versetzte Weine.

Im Mittelalter waren Würzweine, die kalt getrunken wurden, sehr beliebt. Dazu zählt der Hypocras, der in der Zusammenstellung der Gewürze und auch im Geschmack dem heutigen Glühwein am ähnlichsten kommt.

Glühwein, den wir heute oftmals geniessen, geht auf den Winter 1956 zurück. Ein Herr Rudolf Kunzmann mischte in seiner kleinen Weinkellerei in Augsburg-Pfersee Wein, den er mit Zucker und Gewürzen erstmals versetzte, danach in Flaschen füllte und als einen Glühwein verkaufte. Die Zutat Zucker war jedoch zu damailger durch die Gesetzeslage verboten, und postwendend wurde durch das Augsburger Marktamt ein Bußgeldbescheid an Herrn Kunzmann verhängt. Zu seiner Ehrenrettung muss man sagen, das damalige Weinrecht wurde zu seinen Gunsten verändert und damit legalisiert.

Für einen leckeren Glühwein sollte ein kräftiger und gut strukturierter Weiß- oder Rotwein genommen werden. Auch die Trinkstärke des Wein darf gut und gern kräftige 13 % bis 14 % vol. Alkohol besitzen.

Zubereitung

Glühwein mit Whisky – Grundrezept. Alle Zutaten in einen großen Topf geben und langsam aufheizen. Den Whisky am Ende zufügen um die kräftigen Aromen zu erhalten.

Mindestens für 10 bis 15 Minuten knapp unter dem Siedepunkt ziehen lassen um einen homogenen Geschmack zu erreichen.

Vorbereit:
Kochzeit:
Gesamtzeit:
Portionen: 4

Zutaten

  • 700 bis 750 ml kräftiger Rotwein
  • 4 Stück Zucker
  • 4 Gewürznelken
  • 1 Zimtstange
  • 2 bis 3 Stück Zitronenschale
  • 50 ml Whisky

Hinterlasse einen Kommentar