Benriach Malt Whisky Distillery (Schottland) Brennerei Steckbrief

Eingetragen bei: Whisky Brennereien, WHISKYpedia | 0

Benriach Distillery

John Duff erbaute die Brennerei Ende des 19. Jahrhundert, die dann 1898 im größten Whisky-Boom in Betrieb ging. Dies half der Benriach Destillery aber wenig, da der Crash der Pattison Brüder den gesamten Markt umschmiss und die Speyside Destillerie schon 1900 wieder schließen musste. Es dauerte bis 1965 als sie von Glenlivet Distillers Ltd. erneut eröffnet wurde.

In der Seagram Phase die 1978 begann wird ab dem Jahr 1983 für ganze 13 Jahre lang sehr stark rauchiger Single Malt Whisky hergestellt. Hintergrund war die Verwendung in Blended Whiskies. Der kanadische Konzern wählte bewusst die Speyside Brennerei für das Vorhaben, da sie keine andere Quelle für rauchige Malts besaßen und auch keine Islay-Destillerie ihr Eigen nennen konnten.


[/hcolumns]

Im April 2004 kauften die Geschäftspartner Billy Walker, Geoff Bell und Wayne Keiswetter gemeinsam die Benriach Destillerie. Seit diesen Tagen war eine durchgängige Produktion angesagt. Und im Jahr 2016 wurde die Benriach Distillery Co. Ltd. für stolze 285 Millionen Pfund Sterling von dem US-amerikanischen Konzern Brown-Forman übernommen, des Hauptmarke der Tennessee Whiskey Jack Daniels ist.


Hinterlasse einen Kommentar