Tasting

Eingetragen bei: Whisky Glossar, Whisky Wissen | 0

Einleitung

Der Begriff Tasting bezieht sich auf den gemeinsamen Genuss und die Analyse von hochwertigen Spirituosen wie Whisky, Rum oder Gin. Dabei werden die Aromen und der Geschmack bestimmt und oft auch dokumentiert.

Eine klare Festlegung oder Bestimmung über den Ablauf gibt es dabei nicht. In der Regel geht man für sich selbst oder in einer Gemeinschaft folgendermassen vor.

Farbbestimmung

Die Bestimmung beginnt in der Regel mit der visuellen Prüfung nach von farblos, hell bis zu einer dunkelbraunen Farbe.

Charakter des Destillat

Durch Schwenken des Destillat im Glas kann man den Charakter genauer bestimmen. Fließt der Alkohol in dicken Bahnen oder Strähnen an der Glaswand nach unten, handelt es sich um ein öliges und schweres Destillat. Sind die Strähnen jedoch kaum sichtbar, verwischt oder sehr dünn geht man von einem eher leichten Destillat aus.

Aroma

Mit der Nase riecht man anschließend an der tulpenförmigen Öffnung des Nosing Glas um die Aromenvielfalt zu bestimmen.

Geschmack

Der Gaumen nimmt den ersten Schluck und bestimmt die meist breite Geschmackspalette im Mund. Hierzu besteht für jeden einzelnen Teilnehmer die Möglichkeit einige Tropfen Wasser zuzugeben um die Oberflächenspannung zu lösen und weitere oder veränderte Aromen auf die Palette zu bekommen.

Abgang

Hochprozentige Spirituosen haben je nach Qualität, Ausprägung oder Reifezeit ein Ende oder Abgang das von kurz bis sehr lange am Gaumen anhaltend bestimmt wird.

Sonstiges

Die Wahl des Glas, die Umgebung und Lufttemperatur haben ein Einfluss auf das eigene Bestimmungsempfinden.