Mahlen des Getreide

Eingetragen bei: Whisky Wissen, Wissen | 0

Das für die Malt Whisky Herstellung benötigte gemälzte Getreide wird nach der Trocknung in seine benötigten Anteile zum Grist = Schrot vermahlen (milling).

Dieses Grist hat drei Bestandteile, das je nach Brennerei in einem genauen Verhältnis gemahlen wird, um den nun folgenden Vorgangs des Maischens optimal ablaufen zu lassen.

Der Grist wird geschrotet in Husk mit ca. 18 % Anteilen. Dies sind die Schalen oder Getreidespelze des Korn.

Grit, oder auch Middles genannt, haben einen Anteil von ca. 27 % und stellen eine Art Grobmehl dar.

Flour, das Feinmehl, stellt mit den restlichen ca. 12% den Rest der fertigen Mahlung.

Eine anschauliche Darstellung hatten wir auf der Ardbeg Tour im Juli 2011 mit dem Schaukasten im Mahlhaus. Von links nach recht

  • Malt – die gemälzte Gerste als volles Korn
  • Grist – Das gemahlene Korn mit allen Bestandteilen (Husk, Grit und Flour)
  • Husk
  • Grit
  • Flour
Alte Ardbeg Bobby Mill aus dem Jahre 1921
Alte Ardbeg Bobby Mill aus dem Jahre 1921