The Botanist Gin

Eingetragen bei: Gin Marken, GINpedia | 0

Produktüberblick

 

Gatting(en): Dry Gin

Herkunft: Schottland

Hersteller: Bruichladdich Distillery

Botanicals: Apfelminze, Birkenblätter, Blätter der Sumpf-Myrte, Kamille, Blüten der Ackerkratzdistel, Holunderblüten, Ginsterblüten, Heideblüten, Blüten des Weißdorns, Wacholderzapfen, Blüten des Labkrauts, Zitronenmelisse, Mähdesüß, Pfefferminzblätter, Beifußblätter, Blüten des Rotklees, Liebstöckelblüten, Rainfarn, Thymianblätter, Wasserminze, Weißklee, Blätter des Waldsalbei


Überblick

Der The Botanist stammt von der berühmten Whisky Insel Isle of Islay und wird auch bei einem der Malt Whisky Hersteller seit 2011 hergestellt. Er enthält insgesamt 31 Botanicals, wobei der überwiegende Anteil von 22 Stück rein inseleigene Produkte verwendet werden.


Direkt zum The Botanist Gin


Wissen und Geschichte

Spätestens mit der mehr als erfolgreichen Einführung des schottischen Hendrick´s Gin von William Grant & Sons gibt es Raum für weitere experimentierfreudige Erzeuger. Unbestritten am Markt ist das Wissen um die Destillation in Schottland, weswegen es auch für die Bruichladdich Distillery nicht sonderlich schwierig gewesen sein sollte sich darauf einzustellen.

Im Januar 2010 wurde die Wash Still der Brennerei einer Verjüngungskur unterzogen und weiteres nicht mehr benötigtes Equipment wurde aus dem Stillhouse entfernt (Pot Ale Vat, Intermediate Spirits Receiver und ein Feint Charger). Damit wurde eine Menge Platz im Brennhaus frei und die Idee wurde vor allen durch den begnadeten Head Distiller Jim McEwan geboren genau an diesem Ort eine Gin Still zu installieren. Jim zog los und verkostete unterschiedliche Gins bis annähernd wusste wie die Zusammensetzung der Botanicals sein sollte. Dann fehlte nur noch die Brennblase die „Second hand“ gekauft wurde und „Ugly Betty“ wurde installiert

Nach einigen Versuchen wurde The Botanist Islay Gin schließlich im folgenden Jahr, 2011, erstmals abgefüllt.



Herstellung

Der weitaus größte Anteil von 22 Botanicals wird direkt auf der stürmischen und vom Atlantik windgepeitschten Insel gepflückt und gesammelt. Dazu kommen nochmals neun weitere Core-Botanicals, die nicht auf der Insel zu finden. Dies sind mit Angelikawurzel, Cassiarinde, Zimtrinde, Koriandersamen, Wacholderzapfen, Lakritzwurzeln, Zitronen- und Orangenschalen und Schwertlilienwurzeln.

Da 2010 durch Umbauarbeiten im Stillhouse Platz frei wurde installierte am auf den Freiflächen eine gebrauchte Lomond Still mit einem Fassungsvermögen von 11.600 Liter die man durch ihr einzigartiges Design „Ugly Betty“ taufte. Seitdem prangert oben am Hals der Still das Schild mit dein eigenartigen Namen.


 

Tasting Notes

Der Botanist Gin stammt von der Isle of Islay aus der bekannten und beliebten Bruichladdich Whisky Destillerie. Der Gin ist durch seine Zusammensetzung von einer vielschichtiger Komplexität geprägt.

Aroma und Geschmack:

 

Aroma: Das Aroma explodiert regelrecht wie eine Geruchsaura des Nordwinds der die Sinne wie ein Meteorit von Geruchssensationen die regelrecht aus dem Glas explodieren. Süsser und delikater Menthol, Apfelminze, Frühling im Wald, Wacholderbeere, Koriander mit Anis Untertönen, Zitrone und Orangenschale, ein Bouquet von Sommerblumen an der Machir Bay, Honig der Distel, Kokosnuss vom Ginster, wilde Minze und Sommerweiden. Es ist eine magische Melodie von Islay´s natürlichem Geschenk der Atlantik gewaschen Strände bis zu den Hügels voll von Heidekraut. Inhaliere und du bist die Königin der Hebriden.

Geschmack: Der Geschmack ist reichhaltig und weich. Kühl beim Einstieg und wenn der Gin den gesamten Mundraum ausfüllt spürt man die Wärme, Reinheit und Parität der langsamen und gemächlichen Destillation. Das ist ein bezaubernder, köstlicher und luxuriöuser Gin. Die erfrischende Zitrusnote begeistert und stimuliert die Geschmacksorgane und die Knospen erlauben es einen Schwall von Aromen aufzunehmen, die regelrecht am Gaumen explodieren wollen.

Abgang: All dies von einer abgedroschenen alten kupfernen Brennblase, eine Pot Still, die alte und erfahrene Destillateure erzeugend bedienen. Ein elektrisierender Geschmack wie bei einem verbotenen Gefühl.


 

Hinterlasse einen Kommentar