Single Malt Scotch Whisky – Eine Begriffsdefinition

Eingetragen bei: WHISKYpedia, WHISKYpedia Wissen | 0

Single Malt Scotch Whisky – Eine Begriffsdefinition soll all denen helfen, die gerne mal eine Scotch trinken und sich ausser dem Genuss dieser schottischen Spezialität und Exportschlager einfach mal mehr mit den Hintergründen und Zusammensetzungen identifizieren wollen. Scotch ist nämlich nicht gleich Scotch, die Bandbreite ist riesengroß mit einer unglaublichen Produktvielfalt sowie den geschmacklichen Zusammensetzungen.

Das schottische Nationalgetränk

Wie kann man das bekannteste alkoholische Getränk der Welt am besten erklären. Ganz einfach – mit vier Worten. Hiermit erhalten sie eine Begriffserklärung der unangefochtenen Königin unter den gereiften Premium-Spirituosen – der Single Malt Scotch Whisky.

Single

Das Wort Single stellt heraus, diese Abfüllung kommt aus einer einzigen schottischen Malt Whisky Brennerei.

In Schottland gibt es Stand 2015 annähernd 120 dieser Destillerien, die den Ur-Vater des Whisky, den Malt in unterschiedlich großen Mengen produzieren.

Malt

Ausschließlich 100% gemälzte Gerste darf für das spätere Produkt Malt Whisky verarbeitet werden.

Würden andere Kornarten, auch nur zu geringen Teilen mit verwendet werden, spricht man automatisch von einem Grain Whisky.

Scotch

Der Scotch steht über allen schottischen Whisky Gattungen und ist gleichzeitig der kleinste gemeinsame Nenner.

Nach der letzten Reform der Scottish Whisky Association (SWA) aus dem Jahre 2009 gibt es fünf Varianten des Scotch. Diese beginnen mit den beiden traditionellen Hauptgattungen Single Malt und Single Grain Whisky.

Aus dem Single Malt kann ein Blended Malt entstehen, indem Malt Whiskys aus unterschiedlichen schottischen Malt Destillerien geblended werden.

Aus dem Single Grain kann ein Blended Grain entstehen, indem Grain Whiskys aus unterschiedlichen schottischen Grain Destillieren geblended werden.

Und es kann ein Blended Scotch Whisky entstehen, wenn Mengenanteile aus den beiden Hauptgattungen Malt und Grain geblended werden. Übrigens die mit ca. 90% am meisten verkauften Variante des Scotch.

Whisky

Das Endprodukt, der Single Malt Scotch Whisky, wird aus zuvor fermentierter Gerste in kupfernen Brennblasen (pot stills) destilliert.

Danach reift der klare new make spirit gesetzlich vorgegeben für mindestens drei Jahre in Fässern auf schottischem Boden in maximal 700 Litern großen Holzgefässen ausschließlich aus Eiche.

Für die Abfüllungen dürfen ausschließlich Produkte verwendet werden, die im einzelnen die vorgenannten gesetzlichen Parameter einhalten, und einen Alkoholgehalt von mindestens 40% Vol. Alkohol haben.

 

Isle of Hoy Fluss im Mai 2015
Isle of Hoy Fluss im Mai 2015

 

Schichtdicke der ausgelegten Gerste

 

Ardbeg Washback Fermentierung beginnt
Ardbeg Washback Fermentierung beginnt

 

The Glenlivet Brennerei am Morgen im Mai 2014
The Glenlivet Brennerei am Morgen im Mai 2014

 

Cardhu Brennerblasern in Detailansicht im Mai 2014
Cardhu Brennerblasern in Detailansicht im Mai 2014

 

IMG_6605-1

 

Glenfiddich - Der Wegbereiter für den Malt Whisky Boom ab den 1960er Jahren
Glenfiddich – Der Wegbereiter für den Malt Whisky Boom ab den 1960er Jahren

 

Ein guter Dram am Abend - Slainte
Ein guter Dram am Abend – Slainte

Fazit

Dieser Artikel mit Single Malt Scotch Whisky – Eine Begriffsdefinition – möchte gerne aufklären um ihnen die vielfältige Welt des schottischen Nationalgetränk etwas aus Sicht der Herstellung späteren Einteilung näher zu bringen. Sollte ihnen Single Malt Scotch Whisky – Eine Begriffsdefinition – geholfen haben die Dinge nun etwas mehr im Überblick aus Sicht des schottischen Whisky zu erkennen laden wir sie natürlich gerne ein in unseren einmaligen und übersichtlichen Whisky-Shop alleswhisky Shop weiter zu stöbern und somit nun die richtigen Produkte zu finden.

Slainte