News – Woodford Reserve Rye – Eine Portfolioerweiterung

Eingetragen bei: News | 0

Die Geschichte

Die Geburtsstunde der Whiskey Marke Woodford Reserve geht zurück auf das Jahr 1996. In Frankfort, der kleinen 27.000 Einwohner zählenden Hauptstadt des Bundesstaat Kentucky, entstehen im Gründungsjahr in der Early Times Distillery von Brown-Forman die ersten Abfüllungen. Hierzu wurden die besten lagernden Fässer des Eigentümers Brown-Forman des Old Forester Whiskey selektiert und bei Labrot & Graham zu Ende gelagert. Diese Reifungen wurden schließlich erstmals unter der Marke Woodford Reserve vertrieben. Der Name des Produkt geht auf den Woodford County zurück, in dem die Brennerei beheimatet ist.

Der Woodford Rerserve Rye

Man könnte fast sagen mit „The trend is your friend“ erweitert der Eigentümerkonzern Brown-Forman das Portfolio um den Woodford Reserve Kentucky Straight Rye Whiskey. Dieser verstärkt nochmals das in Deutschland erhältliche Produkt-Portfolio.

Brown-Forman will damit nach eigenen Angaben der wachsenden Nachfrage im hochwertigen Rye Whiskey Segment nachkommen.

Für den gesetzlich erforderliche Roggenanteil reichen eigentlich 51% dieser Kornsorte zur Klassifizierung. Für den Woodford Reserve Kentucky Straight Rye Whiskey werden sogar 53% verwendet. In den USA wird für die großen Whisky & Whiskey Marken meinst das Kontinuierliche Brennverfahren mit den hohen Column-Stills angewandt. Beim Woodford Reserve, recht untypisch, wird dreifach in sehr traditionellen Pot Still Brennblasen erzeugt.

Weitere Woodford Reserve Abfüllungen

Die von Beginn an verfügbare Abfüllung ist der Woodford Reserve Distillers Select sowie der doppelt gelagerte Woodfort Reserve Double Oaked.