News – Suntory Whisky fliegt 2015 in das Weltall

Eingetragen bei: News | 0

Suntory Whisky fliegt 2015 in das Weltall. Japan´s größter Spirituosenkonzern Suntory gibt am 30. Juni 2015 auf seiner Homepage ein Experiment bekannt, sechs unterschiedliche Spirituosen-Miniaturen ins All zu bringen. Damit soll die „Entwicklung von Reifung in alkoholischen Getränken während einer Zeit von Mikrogravität im All“ untersucht werden.

Fünf unterschiedliche Typen von Alkohol und Spirituosen mit unterschiedlichen Reifeperioden und 40% Alkoholgehalt sowie insgesamt sechs verschiedene Samples werden entsandt.

Die Forschungs- und Untersuchungsreihe wird durch die International Space Station´s Japanese Experiment Module – kurz KIBO – in Kooperation mit der Japan Aerospace Exploration Agency (JAXA) durchgeführt.

Und da fragen sich sicherlich viele Leser, hat die Ankündigung von Suntory wirklich einen ernsthaft wissenschaftlichen Hintergrund oder ist das einfach ein genialer Marketing-Schachzug der Japaner.

Nun ist das nicht das erste Mal, daß eine Brennerei Whisky zum Reifen ins All sendete. Schon im Jahre 2011 wurden Ardbeg Samples durch das in den USA beheimateten Weltall-Forschungsunternehmen NanoRacks LLC in den Orbit entsandt. Am 12. September 2014 landeten die gealterten Samples wieder sicher auf dem kasachischen Weltraum-Bahnhof Baikonur und wurden danach ausgewertet.

Der Suntory Konzern verfolgt den Zweck mit diesen Experimente, die Mechanismen die Alkohol zum Reifen bringen, weiter zu verfolgen.

Es bleibt abzuwarten wie werthaltig sich dieses Experiment tatsächlich auszeichnet, da die Forschung über mehrere Jahre im Weltall gehen soll. In jedem Fall kam dem japanische Spirituosenkonzern mit diesem News-Blog weltweite Aufmerksamkeit zuteil.