Cooper

Eingetragen bei: Whisky Lexikon | 0

Der Cooper – Küfer(in) oder Böttcher(in) – ist ein ausgebildete Fachkraft zu Herstellung, Reparatur oder Wiederaufbereitung von Fässern, meist aus Holz.

Der Küfer stellt in seinem Berufsbild flüssigkeitsdichte Gefäße aus einzelnen Dauben her.

Die Dauben sind einzelne speziell geformte, gebogene und konisch gefertigte Holzstücke, die mit Fassreifen zu einem ganzen Fass mit zwei Deckeln in viel handwerklicher Arbeit zusammengefügt werden.

Die Technik wurde bereits im 1. Jahrhundert v. Chr. in Gallien praktiziert.

Die durch einen Cooper hergestellten (Eichen)fässer werden zur langjährigen Reifung von hochwertigen Destillaten wie Whisk(e)y oder Rum benutzt.